Skip links

Saarlouiser Stadthonig

Saarlouiser Stadthonig

Nach Berlin, München und Hamburg hat auch die Stadt Saarlouis ihren Stadthonig, der aus Gärten und Parks, von Balkonen und blühenden Alleen kommt. Stadthonig ist Vielfalt und das schmeckt man. Im Gegensatz zum Landhonig gibt es in der Stadt keinen sortenreinen Honig, sondern herrlichen Frühlings- oder Sommerblütenhonig. Die liebevoll selbstgebauten Bienenstöcke stehen dabei in einem verwunschenen Saarlouiser Garten, der Stadt des Sonnenkönigs. Das Branding der Gläser leistet den Spagat zwischen der Exklusivität des handerlesenen Honigs und seiner absoluten Natürlichkeit.

Die Festungsstadt Saarlouis wurde 1680 von König Ludwig XIV (Louis XIV) gegründet und von seinem Baumeister Sébastien Le Prestre de Vauban symmetrisch in Sternform als Verteidigungsbastion des Königreichs Frankreich entworfen. Das Stadtwappen zeigt eine aufgehende Sonne und drei bourbonische Lilien. Auch das Bienenvolk ist königlich: Pro Bienenvolk gibt es nur eine einzige Königin, die für das Fortbestehen der Bienen verantwortlich ist und somit das Zentrum des Bienenvolks darstellt.

Die ausgestanzte Form der Bienenwabe und Königskrone mit Burbonen-Lilie nutzt den natürlichen Goldton des Produktes selbst, der im Gegenlicht effektvoll leuchtet. Die unterschiedlichen Farbtöne der Etiketten, inspiriert von den Farben der Bienenstöcke und des Laubes zu verschiedenen Jahreszeiten, markieren die Erntezeiten, ohne eine Sorte zu benennen.

Bei der Gestaltung der Honigetiketten wurden die gesetzlichen Regelungen zu Pflichtangaben berücksichtigt (der Gewährverschluss ist hier nicht abgebildet).

Schwerpunkt: Packaging, Branding, Corporate Design

Druck: Dewald und Bauer

Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Saarlouiser Stadthonig
Return to top of page