Skip links

Women: Mut zur Wut 2019

Women: Mut zur Wut 2019

Mein Poster “Women” wurde 2019 aus mehr als 3.120 Einsendungen unter die 30 Gewinner des internationalen Mut zur Wut Wettbewerbs gewählt, im Landgericht Heidelberg ausgestellt und im öffentlichen Raum plakatiert.

Das politische Plakat erlebt ein Revival: das Plakatfestival „Mut zur Wut“ hat sich in nur wenigen Jahren eine internationale Relevanz erarbeitet, die jährlich über 2500 Einreichungen aus 54 Ländern zum Ergebnis hat. Eine Leistungsschau engagierter Kreativer, die ihre Wut über Missstände mit mutigen plakativen Botschaften formulieren – teilweise trotz Zensur in ihren Heimatländern. 30 prämierte Poster werden im öffentlichen Raum plakatiert und sorgen genau dort für Diskussionen und Aufsehen, wo politische Veränderungen meist ihren Anfang nehmen: auf der Straße.

mutzurwut.com

WOMEN
Frauen werden nach wie vor in den unterschiedlichsten Lebensbereichen durch Männer unterdrückt und benachteiligt. In der Familie, wie auch in der Öffentlichkeit und Arbeitswelt sind sie von sozialen Ungleichheiten betroffen, die ihre Ursache unter anderem in der traditionellen Rollenaufteilung und geschlechtstypischen Vorurteilen haben. Frauen sind in leitenden Positionen unterrepräsentiert und nehmen häufiger als Männer eine passive, zurückhaltende Rolle im Hintergrund ein. Sie werden weniger ernst- und wahrgenommen und stoßen auf erhebliche Hindernisse beim Aufstieg in der Hierarchie.

Women are still oppressed and disadvantaged by men in the most diverse areas of life. In the family, as well as in the public and the world of work, they are affected by social inequalities, which are caused, among other things, by traditional roles and gender prejudices. Women are underrepresented in leading positions and more often than men have a passive, reserved role in the background. They are taken less seriously and less perceived and encounter significant obstacles in the ascension within the hierarchy.
(c) Julia Schygulla

Mut zur Wut e.V.

Schwerpunkt: Plakat

Wettbewerb: Mut zur Wut 2019, Winner

Ausstellung: Landgericht Heidelberg

Foto: Götz Gramlich

Foto: Rothe/Rhein-Neckar-Zeitung „Mut zur Wut Heidelberg: Botschaften für eine bessere Welt“, 27.07.2019

Return to top of page